GHSV Niebüll
Hundesport und mehr am Meer

Der Verein

Wissenswertes über den Verein
1981 fand die Gründungsversammlung unseres Hundevereins in Klanxbüll statt. Sie wurde von 6 Gleichgesinnten ins Leben gerufen, von denen einige noch immer rege am Vereinsleben teilnehmen. Ihnen gebührt unser aller Dank für die Mühen, die sie durch die Vereinsgründung auf sich genommen haben. Die Gründungsmitglieder hatten ein geeignetestes Gelände welches aber auf Grund des raschen Zuwachses der Mitglieder zu klein wurde. So wurde in der Umgebung nach einem geeigneten Platz gesucht und man kam sehr schnell zur Stadt Niebüll, diese hatte das Gelände am Legerader Wald zur Verfügung gestellt. Der Platz wurde eingerichtet und ein Vereinsgebäude wurde errichtet. Leider ohne  Wasser-und Stromanschluss.

Seit 2011 haben wir einen neuen Platz am Peter Schmidts Weg .
Nach nur 12 Wochen ( meist am Sonntag) haben wir es geschafft.
Dank vieler ehrenamtlichen Arbeitsstunden haben wir die Platzanlage am 5. Juni 2011 einweihen können. Die Einweihung war ein toller Start für den Neubeginn des GHSV Niebüll von 1982 e.V.
Ganz besonderen Dank an Heidi und Anja für die tolle Arbeit. Sie haben fast jeden Nachmittag auf dem Platz gestanden um Zäune zu bauen. Den Sichtschutzzaun haben beide alleine aufgestellt. Einfach toll was die beiden geleistet haben. Danke Danke Danke, ohne Euch hätten wir es nicht geschafft.




Die Einweihung:
Bei herlichen Wetter konnten wir den Platz dem offizellen Übungsbetrieb übergeben. Das Fest war für Mitglieder und Besucher  ein voller Erfolg. Nach der Begrüssungsrede hat der Bürgermeister zu dem Projekt noch einmal die gute Zusammenarbeit zwischen allen Beteiligten erwähnt und eine Zusammenfassung der Geschichtlichen Ereignisse erklärt.
Das ganze Projekt wird aus verschiedenen Fördermitteln bezuschusst.
Zum einen hat die Stadt den Platz und deren Infrastruktur geschaffen. 
Der Verein hat einen fünfstelligen Betrag für die Schaffung der Platzanlage und Hütte zur Verfügung gestellt. Bei einem Antrag an die Aktiv Region wurde dieses Projekt vorgestellt und ein ebenfalls fünfstelliger Betrag genehmigt.
Herr Bockholt wünschte dem Verein auf dem neuen Platz viel Glück und viele sportliche Auszeichnungen.
                            
Durch weitere unzählig freiwillige Arbeitsstunden und ehreamtliches Engagement ist der Verein und sein Übungsgelände zu seiner heutigen Größe in allen Teilen herangewachsen. Trotz alledem wurde aber die eigentliche Aufgabe, des Vereins, nämlich die Ausbildung von Hunden nicht vernachlässigt. Es stehen zur Zeit folgende Ausbildungsmöglichkeiten zur Verfügung:  Welpen- Grundkurse, Basisausbildung, Agility, Dogy Fit, Longieren



Mitglieder Stand 30.01.2017: ca 90 Mitglieder
Platzgrösse: ca. 10000qm